VAST Premiere in Mainz

On 6. June 2010, in Allgemein, Featured, Sport, by sasrigais

VASTVast ist Englisch und bedeutet übersetzt gewaltig, riesig, überwältigend. So meint zumindest LEO. Und das trifft auf den neuen Mountainbike Film von ionatefilms voll zu. Der Nachfolger zu VIRTUOUS, dem ersten Film vom Macherduo Fabian Näf und Brian Gottschalk, zeigt wirklich gewaltige Bilder.

Riesig war auch das Interesse an der Deutschland-Premiere im Cinestar in Mainz. Die Plätze waren so weit ich es gesehen habe alle belegt. Wir waren zu sechst dort, und haben uns auf mehrere Reihen verteilen müssen. Als Erstes gab es die obligatorische Begrüßung durch Brian und Fabian, zusammen mit einer Verlosung von “Sponsoren-Material”. Sonnenbrillen, T-Shirts und Fahrradreifen wechselten so den Besitzer. Clemi hatte das Glück, mit seiner Eintrittskarte ein “Schwalbe Racing Tires” Shirt zu gewinnen.

Wir freuen uns, Euch auf eine atemberaubende Freeride-Reise mitzunehmen. Vom Fusse des Matterhorns bis in die urbanen Gefilden von Berlin, von der ligurischen Mittelmeerküste bis hin zum überwältigenden Aletschgletscher. VAST zeigt Mountainbiking an den schönsten Schauplätzen Europas in seiner pursten Form. Abseits vom Rennzirkus, zeigen uns Fahrer wie René Wildhaber, Ross Schnell und Carlo Dieckmann ihre Lieblingsspots.
(von ionatefilms.com)

Der Film fing mit wunderschönen Berg- und Timelapse Aufnahmen an. Im eigentlichen Intro wurden die Fahrer auf Polaroid Fotos vorgestellt. Das war ein toller Effekt, weil sich diese Bilder erst während der Szene entwickelten! Danach kamen die Biker der Reihe nach dran. Romeo Volken z.B. fuhr im ersten Segment über geniale Trails und Steinstufen. Danach kam ein Downhill im Affenzahn von Samuel Zbinden bei richtig beschissenem Wetter, gefolgt von einem Ausflug in die deutsche Hauptstadt Berlin zu Carlo Dieckmann.
VAST Freeride-ExpressRichtig genial waren die Super-Slow-Motion Aufnahmen von Sacha Robert. Erst in normaler Geschwindigkeit und dann schön sanft in die Zeitlupe. Das sieht echt genial aus, wenn sich die weg geschleuderten Steine so langsam in der Luft drehen, oder wenn die Federgabel schön geschmeidig die Bodenwellen wegschluckt. Irgendwann lief die ganze Sache dann rückwärts bis zum Anfang der Szene um dann komplett in realer Geschwindigkeit nochmal abzulaufen!
Auch ganz witzig war die Sache mit Sacha Robert und Mathé Hüsler auf der leeren Schipiste. Und diesesmal gabs ein ganzes Dirtjump-Segment. Pascal und Mischa Breitenstein zeigten ihr Repertoire an Tricks, in dem auch kein Backflip oder Tailwhip fehlte.
Am Besten hat mir dann der Teil mit der Eisenbahn, René Wildhaber, Ross Schnell und Katj Rupf (von den TREK Gravity Girls) gefallen.  Keine abgefahrenen Stunts, sondern einfach nur Biken mit herrlichem Alpenpanorama und flowigen Trails. So sieht Mountainbiken aus! Hier sind auch ein paar Szenen, die mit einer an einem Modell-Hubschrauber montierten Kamera gefilmt wurden!

VAST iMix CoverUntermalt waren die einzelnen Segmente mit passender Musik. Nur ganz am Anfang kommt man kurz ins Grübeln, ob man auch wirklich im richtigen Film ist… Man hört traditionelle, tiroler Alphornmusik und kann die schöne Bergwelt der Alpen bestaunen. Ist das vielleicht so eine Wandersendung aus dem Bayrischen Fernsehen?
Es sind bestimmt keine Mainstream Songs und auch kein Radiogedudel, aber das muss auch nicht sein. Wer sich dafür interessiert, Dominic hat ein iMix des Soundtracks zusammengestellt, welches ihr Euch im iTunes Store ansehen und natürlich auch runterladen könnt.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass Brian und Fabian die hohen Erwartungen erfüllt haben. Man kann VAST auf jeden Fall mit Filmen wie z.B. ROAM von The Collective vergleichen. Er ist nicht vollgestopft mit halsbrecherischen Stunts sondern zeigt wie Mountainbiken wirklich ist. Mir hat der Film sehr gut gefallen und ich werde mir die DVD bestimmt noch oft anschauen!
Brian und Fabian, macht weiter so! Spätestens in 2 Jahren, so hoffe ich, sehen wir uns in Mainz wieder! :)

Maybe you want to share this post with your friends?

Tagged with:  

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>